Männer

Damian Hardung

Kurzbiografie

Damian Hardung wurde 1998 geboren und stand 2012, nach einigen ersten Erfahrungen in Kurzfilmen, für das Drama TRANSPAPA (Sarah-Judith Mettke) und die Komödie UNTER FRAUEN (Hansjörg Thurn) vor der Kamera. 2013 sah man ihn in dem Kinderfilm CLARA UND DAS GEHEIMNIS DER BÄREN. Im Alter von 14 Jahren erhielt er ein Stipendium für eine Schule in New York. Nach der Rückkehr spielte Damian in DER HODSCHA UND DIE PIEPENKÖTTER mit und er ergatterte eine Hauptrolle in der preisgekrönten VOX-Fernsehserie CLUB DER ROTEN BÄNDER. Parallel dazu nahm Damian an diversen Schauspielworkshops von Ivana Chubbuck teil. 2018 stand er für den Kinofilm CLUB DER ROTEN BÄNDER (Felix Binders) für Aron Lehmanns DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT und für THE NAME OF THE ROSE von Giacomo Battiato vor der Kamera. Im Jahr 2019 war er ein Teil der Buchverfilmung von AUERHAUS. Zudem sieht man Damian seit 2019 in der Netflix Serie HOW TO SELL DRUGS ONLINE (FAST) in einer der Hauptrollen. Ganz nebenbei studiert er Medizin. Wenn Damian dann mal Freizeit hat, verbringt er diese mit den verschiedensten Sportarten (Fußball, Tennis, Ski) und gleitet mit einem Katamaran über die See.


Geb. 1998
Haarfarbe dunkelblond
Augenfarbe blau
Größe 179 cm
Wohnmöglichkeiten Köln, Berlin, Kiel, Trier, Frankfurt/M., New York

Sprachen Englisch (akzentfrei, amerik.), Französisch (gut), Chinesisch (GK)

Sport Fußball (Leistungssport), Basketball, Tennis, Tauchen, Ski, Snowboard, Skateboard, Ultimate Frisbee
Musik Klavier (gut), Schlagzeug (GK)
Gesang Chor, Stimmlage Bass 

Führerschein A1 (Motorrad 25 Kubik), Katamaran Grundkurs


Auszeichnungen
2019
Golden Wolf Ring for the Best Acting Performance für HOW TO SELL DRUGS ONLINE (FAST), THE NAME OF THE ROSE & CLUB DER ROTEN BÄNDER, Sarajevo Youth Film Festival


Nominierung
2016 für den Günther Strack Fernsehpreis als bester Nachwuchsdarsteller


Ausbildung
05/2017 Masterclass/ Intensivworkshop, Ivana Chubbuck
05/2016 Rhetorikworkshop, Jörg Löhr
04/2016 Chubbuck Workshop, Ivana Chubbuck
03/2016 Meisner Workshop, André Bolouri
2013-14 Director's Lab, New York